Blog

11/18/2017 - 11:29

GRANIT- ODER BETONPFLASTER?

Ihr Hof muss verhärtet und einen atemberaubenden WOW-Effekt auslösen? Sie wissen nicht, was besser ist: Granit- oder Betonpflaster? Lesen Sie das unbedingt, weil Ihre Wahl ist eine Entscheidung für Jahre.

Was ist besser: Granit- oder Betonpflaster? Stein oder Beton? Solche Fragen tauchen auf, wenn Fertigungsarbeiten draußen am Horizont erscheinen. Und es handelt sich dabei nicht nur um die Hausfassade, sondern auch um die Einrichtung der Fläche, mit der unsere Füße, Autoreifen, Schuhe, Inlineskates direkten Kontakt haben werden. Und all das selbstverständlich inmitten einer schön eingerichteten Grünanlage. Die Autoauffahrt, der Fußweg zur Eingangstür, Gartenpfade, die Landschaftsgestaltung – die Einrichtung der Fläche um das Haus herum verlangt nach einem Plan und dessen fachlicher Umsetzung und das Endeffekt entscheidet über die Funktionalität, Praktikabilität und Atmosphäre, die entstehen wird, nachdem die Entscheidung über die Wahl des Materials getroffen worden ist. Treffen Sie die richtige Entscheidung, weil es eine Entscheidung für Jahre ist.

Granit oder Betonpflaster?

Der Boden wird oft entweder mit Granitpflaster oder Betonpflaster verhärtet. Der erste Typ ist ein natürliches Produkt, das aus dem Boden gefördert wird, der zweite Typ wird dagegen vom Menschen hergestellt. Das Granitpflaster setzt sich aus Mineralien wie Quarz, Kaliumfeldspat, Biotit, Feldspat zusammen. Aus erstarrtem Magma herauskristallisiert bilden sie ein hartes und beständiges Gestein, das sich weiterverarbeiten läßt. So entstehen unter anderem Granitpflaster, römisches Pflaster, Granitwiderstände und Granit-Puzzle. Bei der Herstellung von Betonpflaster werden dagegen Mineralien wie Kies, Sand, Zement und Wasser verwendet. Wenn sich diese Zutaten verbunden haben und erstarrt sind, werden die heute sehr beliebten Pflastersteine hergestellt, mit denen man Bürgersteige, Parkplätze, Hauszufahrten bepflastert. Die Härte und Beständigkeit beider Pflastersteinsorten ist anders, da der Herstellungsprozess und die Materialien, aus denen sie gebildet sind, anders sind. Die Mineralien im Granitpflaster, die sich in erstarrtem Magma herauskristallisiert haben, zeichnen sich durch eine höhere Beständigkeit gegen mechanische Schäden oder wechselhafte Wetterbedingungen als die Zusammensetzung von Kies, Sand, Zement und Wasser aus.    

Was ist schöner – Granit- oder Betonpflaster?

Beide Pflastersteinsorten kommen in vielen Farbtönen vor. Das Granitpflaster hat eine breite Palette von natürlichen Farben: hell- und dunkelgrau, rostrot, rot, grün und sogar schwarz. Die körnige Struktur von Granit verleiht ihm zusätzlich natürliche Schönheit und Eleganz. Die Färbung des Betonpflasters, die im Herstellungsprozess stattfindet, erfolgt dadurch, dass man zu den Hauptzutaten pulverisierte Farbe hinzufügt. Die mit Kies, Sand, Zement und Wasser gemischte Farbe bildet nach Erstarren des Materials eine auf dem Betonpflaster sichtbare einheitliche Struktur und eine glättere Oberfläche.    

Was ist der Unterschied zwischen Granit- und Betonpflaster?

Das Granit- und Betonpflaster unterscheiden sich oft durch ihre Oberflächen. Traditionelles Granitpflaster ist rau, traditionelles Beton-Puzzle sind dagegen glätter. Dieser Unterschied ist bei wechselhaften Wetterbedingungen besonders wichtig. Die unebene Oberfläche des Granitpflasters bildet eine bessere Bodenhaftung und einen natürlichen Antirutsch-Mechanismus. Granit gehört zu den Materialien, die nicht einfrieren, so dass die Bepflasterung eines Hofes mit Granitpflaster bei wechselhaftem Wetter optimiert werden kann. Der Vorzug von Granitpflaster besteht auch darin, dass Granit Wärme aufnimmt und sie dann gleichmäßig abgibt. Somit wird sich ein Hof, der mit Granitpflaster bepflastert ist, abkühlen und Wärme gleichmäßig aufnehmen. Das Granitpflaster ist auch ideales Umrandungselement für glatte Steinplatten, was sich vor allem auf den Fußböden von bedachten Gartenhäuschen, Wintergärten und um Gebäude herum.

Andere Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen Granit und Betonpflaster

Ähnlich ist ihr Preis. Warum also kommt Granitpflaster, das mit gutem Stil und klassischem Aussehen verbunden wird, seltener vor? Das Geheimnis steckt in der Verlegungsmethode. So unterschiedlich wie diese beiden Pflastersteinsorten produziert werden, so unterschiedlich sind auch die Verlegungsmethoden. Der Unterbau wird auch anders vorbereitet. Wenn man Granitpflaster verlegen möchte, soll man mit höheren Kosten rechnen. Zu bemerken ist aber, dass auch das Endergebnis anders ist. Granitpflastersteine kommen in verschiedenen Gestalten, Größen und Farben vor und sind ein Material, das in verschiedenen Projekten von Arrangements benutzt wird, denen nur die eigene Phantasie Grenzen setzen kann. Das Endeffekt ist im Falle einer Bepflasterung mit Betonpflaster wegen seines Aussehens oft minimalistisch. Ein interessantes Projekt, das eine gute Verbindung von Farben und eine professionelle Verlegung nutzt, garantieren eine originelle und elegante Optik. 

Überprüfen Sie unsere Realisierungen.

Was soll man vor der Pflasterung wissen?

Wenn Sie Ihren Hof bepflastern oder eine Autoauffahrt bauen möchten, lohnt es sich, sich diese Entscheidung gut zu überlegen. Granitumrandungen um das Haus herum, die ein praktisches Pfad bilden, ist eine perfekte Methode, die Mauern gegen Wasser zu schützen. Bevor man das Pflaster verlegt, und das gilt sowohl für das Granit- als auch Betonpflaster, soll man die Lücken dazwischen vor Pflanzen (vor allem vor Moos und Unkräutern) schützen. Auf der Etappe der Bepflasterung mit Granitpflaster kann man eine spezielle Fuge verwenden.

Die Bodenarten, auf denen Pflasterstein verlegt wird, sind auch unterschiedlich. Durch den Boden wachsen Pflanzen schwieriger durch. Man muss sich lediglich darum kümmern, dass das Pflaster nicht stets feucht ist, so dass kein Moos darauf entsteht. Wenn Betonpflaster dauerhaft feucht wäre, könnte es zu dessen schneller Beschädigung kommen.

Granitpflaster oder Betonpflaster? Jedes hat seine Vorteile. Beide Sorten kommen in vielen Farbtönen vor. Beide verhärten den Boden und können begeistern. Welche würden Sie lieber wählen? Wenn Sie auf ein natürliches Produkt setzen, lassen Sie sich von unserer Galerie inspirieren. Oder möchten Sie vielleicht unser Angebot kennenlernen? Die Auswahl ist riesig.