Blog

11/15/2017 - 11:25

WIE KANN MAN GRANIT BENUTZEN?

Granit ist wegen seiner Beständigkeit bekannt. Es ist beständig gegen mechanische Schäden und schwierige Wetterbedingungen. Dank seinen Eigenschaften wird es zum Bau von Wegen und Brücken verwendet. Bepflastert damit werden auch Wege, Plätze und Parkplätze. Es wird auch für Fertigungsarbeiten in Innenräumen gewählt, vor allem in öffentlichen und sakralen Gebäuden. Auf interessante Granitfelsen kann man auf Wanderwegen stoßen, auf Aschenbahnen erhöht es die Attraktivität der Anstrengungen von Motorradwettkämpfen. Granit ist ein Gestein mit vielen Möglichkeiten.   

Granit im Bauwesen

Granit ist ein Material, das allgemein im Bauwesen benutzt wird. Dasjenige aus dem Strzegom-Massiv ist unter anderem zur Errichtung von zahlreichen bekannten Denkmälern und Gebäuden in Polen benutzt worden. Gebaut daraus sind unter anderem: die Sigismundsäule, das Westerplatte-Denkmal, das Nike-Denkmal, das Kulturpalast zusammen mit den davor stehenden Skulpturen, der Nordhafen von Danzig.

Das Strzelin- und Strzegom-Granit ist auch als Material zur Errichtung der Grünwaldbrücke in Breslau, der Brücken und Häfen in Stettin, Gewerbegebäuden in Berlin, Bremen und Dresden benutzt worden. Im 12. Jahrhundert hat man es zur Errichtung von Kirchen verwendet. Das Interesse daran und die Benutzung davon dauern bis heute.   

Warum gerade Granit?

Granit ist ein Material, das wegen seiner Beständigkeit und hoher Widerstandsfähigkeit gegen Abrieb, mechanische Schäden, hohe Temperatur und schwere Wetterbedingungen bekannt ist. Es eignet sich zur Verarbeitung, was bedeutet, dass man daraus viele praktische und funktionelle Elemente schaffen kann. Es wird zum Bau von Wegen, Plätzen, Brücken, öffentlichen und sakralen Gebäuden, Elementen der Gartenarchitektur (Dekorationen, Brunnen, Steinmöbel).   

Dieses Gestein kommt in mehreren interessanten Farbtönen vor: grau, rostrot-grau, rot, schwarz und sogar gelb und grün. Darüber hinaus ist die Granitstruktur fein- oder grob-körnig. Dies ermöglicht, interessante, stets originelle und natürliche Arrangements zu schaffen.

Aus Granit kann man folgendes schaffen:

  • Granitpflaster,

  • Granit-Puzzle,

  • Granitplatten,

  • Granitwiderstände,

  • Granitpalisaden,

  • Steinmöbel,

  • Granitküchenplatten,

  • Waschbecken.

Mit Granit werden auch Aschenbahnen herausgelegt, was die Bodenhaftung von Motorreifen verringert und dadurch die Attraktivität des Sports vergrößert. Es ist auch ein Material, aus dem Curlingsteine zum Spiel, das als Schach auf dem Eis bezeichnet wird, produziert werden. Wegen seiner Eigenschaften und der Wärmeleitung wird es auch in Restaurants benutzt. Granitplatten kann man unter anderem in Pizzaöfen sehen.

Granit als Sehenswürdigkeit

Granit gibt es auf jedem Kontinenten. In Europa gibt es Granitvorkommen in Polen, Skandinavien, Großbritannien, Irland, Frankreich, Spanien und Deutschland. In Polen wird es in Niederschlesien gefördert. Granitfelsen stellen interessante Naturdenkmäler, die eine Sehenswürdigkeit auf Wanderwegen in Westsudeten und im polnischen Riesengebirge.   

Eine der interessantesten Formen von Granitfelsen sind Falkenberge mit Aussichtspunkten. Im Landeshutter Kamm kann man die Ruinen eines mittelalterlichen Schlosses aus Granit, dagegen sind im Riesengebirge die Granitfelsformationen wie „Mittagstein“, „Sausteine“, „Quarksteine“ oder „Marienfels“ sehenswert.  

Granit wird aus dem Boden geholt. Seine körnige Struktur und die Verbindung von Mineralien, aus denen es sich zusammensetzt, verleihen ihm nicht nur Reiz, sondern machen es zum härtesten Gestein, das sich verarbeiten läßt. Die Vorteile von Granit sind ein weiteres Argument dafür, dass es gerne für Fertigungsarbeiten um das Haus herum gewählt wird.

Schauen Sie, wie Sie es benutzen können. Machen Sie sich mit unserem Angebot vertraut.